Der Hockeystick & wie die mittelalterliche Warmzeit vom IPCC aus der Geschichte getilgt wurde

Im Folgenden finden Sie den wissenschaftlichen Hintergrund zum Hockeystick-Diagramm. Die Kontroverse um die Grafik kommt im zweiten Teil der GALILEO VERSCHWÖRUNG vor.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Klimanews (https://klimakatastrophe.wordpress.com/2008/09/18/der-hockeystick-wie-die-mittelalterliche-warmzeit-vom-ipcc-aus-der-geschichte-getilgt-wurde/)

klimanews

Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), im Deutschen oft als Weltklimarat bezeichnet, wurde im November 1988 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) ins Leben gerufen. Hauptaufgabe des der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) beigeordneten Ausschusses ist es, Risiken der globalen Erwärmung zu beurteilen und Vermeidungsstrategien zusammenzutragen.

Zur Klimageschichte des IPCC

Im ersten Assessment Report des IPCC von 1990 findet sich auf Seite 202 eine Grafik, welche die Temperatur der letzten 1000 Jahre zeigt:

Man erkennt, dass das Klima im 11. bis 13. Jahrhundert deutlich wärmer war als heute. Diese Zeit wurde Medieval warm period, oder auch mittelalterliche Warmzeit genannt. Die gezeigte Grafik stammt aus folgender Publikation: LAMB, H.H. (1977): Climate Present, Past And Future Volume 2: Climatic history and the future. – Methuen & co Ltd, London (page 440). Die Klimadaten wurden in Mittelengland erfasst und reichen bis 1970.

Schon im zweiten Assessment Report von 1995…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.086 weitere Wörter

Advertisements