Warum Menschen den Klimawandel leugnen

Spektrum der Wissenschaft klärt uns über eine „geniale“ Erkenntnis auf! Forscher der schwedischen Universität Uppsala haben herausgefunden, dass Menschen mit hoher „sozialer Dominanzorientierung“ besonders häufig den menschengemachten Klimawandel „leugnen“ – „ungeachtet aller wissenschaftlichen Beweise“ (Spektrum).

Was mich interessieren würde: waren die Testpersonen mit „sozialer Dominanzorientierung“ vielleicht einfach die am besten informiertesten? Denn wenn wir uns die wirklichen wissenschaftlichen Beweise ansehen, sieht alles ein wenig anders aus:

Gibt es den (menschengemachten) Klimawandel oder gibt es ihn nicht? Diverse Pro- und Contra-Argumente finden Sie in meiner Thriller-Trilogie DIE GALILEO VERSCHWÖRUNG. Ach ja, und eine spannende Story gibt’s obendrauf auch noch.

Advertisements